Mietrecht

 

„Gebrauchsüberlassung einer Sache auf Zeit gegen Entgelt“ – so die nüchterne rechtliche Definition des Mietvertrages. Das kann doch nicht so schwierig sein, mag man sich denken. Weit gefehlt: Es gibt kaum ein Rechtsgebiet, in dem eine vergleichbare Vielzahl an Fallstricken zu beachten ist, die das Gewollte sehr leicht in sein Gegenteil verkehren. Gleichzeitig hat das Mietrecht eine nicht zu unterschätzende wirtschaftliche Bedeutung: Investitionsentscheidungen im Immobilienbereich hängen fast immer auch von der Bewertung bestehender oder potentieller Mietverträge ab. Auch für nicht im Immobilienbereich tätige Unternehmen ist ein wirksam geschlossener und langfristig verbindlicher Mietvertrag Grundlage und maßgeblicher Faktor der wirtschaftlichen Tätigkeit.

Richtig konstruierte gewerbliche Mietverträge sind daher sowohl für den Wert einer Immobilie als auch den Wert eines Geschäftsbetriebs des Mieters essentiell. Nur wenn Mietverträge (egal ob single-tenant, multitenant oder retail Mietverträge) interessengerecht ausgestaltet sind, erzielt eine Immobilie oder aber ein Geschäftsbetrieb den vollen Wert. Unabdingbar ist es daher, wertbildenden Faktoren, wie z. B. Wertsicherungsklauseln (Staffelmiete, Indexmiete oder Umsatzmiete), Mietsicherheitsklauseln (Barkaution, Bürgschaft oder Patronatserklärung) sowie Mieterdienstbarkeiten (VDP Standard) unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung an die individuellen Verhältnisse anzupassen. 

Zu unseren langjährigen Mandanten zählen insbesondere professionelle Bauherren, Projektentwickler, institutionelle Anleger und Vermieter sowie Eigentümer von Zinshäusern. Für diese entwerfen, prüfen und verhandeln wir jährlich 400 bis 600 Mietverträge. Aus unserer laufenden Beratung haben wir eine fundierte Expertise. Wir kennen die rechtlichen Fallstricke und können beurteilen, ob Klauseln Ihres Mietvertrags wirksam und üblich sind, gegen den Mietvertrag verstoßen wurde, das Mietverhältnis wirksam durch Kündigung beendet wurde oder werden kann oder durch Abschluss einer Aufhebungsvereinbarung beendet werden sollte.

Im Bereich des Wohnungsmietrechts sind wir ebenfalls regelmäßig tätig. Unsere Beratung beschränkt sich hier allerdings ausschließlich auf die Vermieterseite. In der Durchsetzung von Modernisierungsmaßnahmen, z. B. bei Gebäudeaufstockungen oder energetischen Sanierungen, oder aber von Mieterhöhungen haben wir langjährige Erfahrung und unterstützen Sie gerne.