Förderung

Unternehmen

Unternehmen stehen eine Vielzahl von Fördertöpfen verbunden mit den unterschiedlichsten Förderzielen und -kriterien offen.

Aus der Fülle an stetig wechselnden Förderprogrammen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union ermitteln wir für Ihr Vorhaben das Höchstmaß an Förderung. Ohne passendes Förderprogramm beantragten wir für Sie eine individuelle Förderung, so dass Sie das Förderpotential vollständig ausnutzen. Wir begleiten Ihr Vorhaben von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Realisierung. Dabei schöpfen wir aus einem breiten Erfahrungsschatz von über 20-jähriger Tätigkeit für Unternehmen als Förderungsempfänger und die öffentliche Hand als Förderungsgeber. Beide Perspektiven zu kennen, heißt für unsere Mandanten bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Darüber hinaus bieten wir ein anlassunabhängiges Förderscreening für Unternehmen mit dem Ziel an, frühzeitig Förderpotentiale zu identifizieren und Förderchancen nicht ungenutzt verstreichen zu lassen.

Im Rahmen der Übernahme von Unternehmen, die in der Vergangenheit Fördermittel erhalten haben, begutachten wir für Sie die daraus erwachsenden Risiken (förderrechtliche Due Diligence).

Details

Öffentliche Auftraggeber

Die öffentliche Hand als Förderungsgeber unterliegt den strikten Bindungen des europäischen Beihilferechts und oftmals zusätzlich auch denen des Rechts der europäischen Strukturfonds.

Wir beraten umfassend bei der rechtskonformen Ausgestaltung von Förderprogrammen und Einzelbeihilfen sowie bei der Realisierung öffentlicher Infrastruktur mit privater Beteiligung.

Darüber hinaus begutachten wir Sachverhalte in Hinblick auf beihilferechtlich relevante Aspekte, insbesondere im Schnittbereich mit der öffentlichen Auftragsvergabe und gewährleisten ein rechtskonformes Verwaltungshandeln.

Regelmäßig vertreten wir die öffentliche Hand im Rahmen von Prüfungs- und Rückforderungsverfahren gegenüber der Europäischen Kommission in Beihilfe- und Strukturfondsangelegenheiten.

Details