Betriebliche Mediation

Konflikte am Arbeitsplatz sind nicht nur für die betroffenen Kontrahenten, sondern auch für den Arbeitgeber und das Betriebsklima belastend. Häufig führen sie zu einer signifikanten Abnahme der Arbeitsmotivation und Produktivität, zu gesundheitlichen Einbußen und krankheitsbedingten Arbeitsausfällen, auf die der Arbeitgeber durch personelle und organisatorische Maßnahmen reagieren muss, namentlich durch das Aussprechen von Kündigungen oder das Anordnen von Um- oder Versetzungen.

Werden betriebsinterne Konflikte frühzeitig erkannt, lassen sie sich durch eine betriebliche Mediation regelmäßig beilegen, ohne dass der Streit eskaliert. Das Arbeitsverhältnis bleibt erhalten, nachhaltige Beeinträchtigungen des Betriebsfriedens werden vermieden.

Auch bei Fusions- und Umstrukturierungsprozessen wirkt die Durchführung einer frühzeitigen Mediation häufig deeskalierend.