Immobilien & Bau

Anwälte Baurecht & Immobilienrecht

In Immobilien zu investieren ist lukrativ, für Privatpersonen und für gewerbliche oder institutionelle Investoren. Ob persönlicher Wohntraum oder Betriebsstätte, Immobilienverkauf oder Gebäudekauf – eine umfassende Rechtsberatung von erfahrenen Anwälten im Immobilienrecht entscheidet über den erfolgreichen Abschluss Ihrer Immobilientransaktion. Denn als Verkäufer oder Käufer müssen Sie mit rechtlichen Risiken rechnen, die sich nur mit fachanwaltlicher Hilfe bewältigen lassen.
Der Grund dafür liegt im interdisziplinären Charakter dieses Rechtsgebiets: neben den klassischen Teilbereichen wie Grundstücksrecht, Wohnungseigentumsrecht und Mietrecht, spielen u. a. auch das Haftungsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Architektenrecht, Urheberrecht eine Rolle.
ZENK Rechtsanwälte für umfassende Rechtsberatung aus einer Hand
Spannende Architektur- und Ingenieurbauwerke begeistern uns. Deshalb haben wir uns diesem Rechtsbereich seit Langem verschrieben. Als hochspezialisiertes Team von Anwälten im Baurecht und Immobilienrecht beraten wir Sie gerne zu allen rechtlichen Angelegenheiten auf diesen Gebieten. Angefangen von der Idee bzw. dem Ankauf über die Planung und den Bau bis hin zur Fertigstellung bzw. Verkauf von Immobilien.
In jeder Projektphase steht Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Zu unseren Mandanten im Immobilienrecht zählen insbesondere:
  • Institutionelle Investoren
  • Öffentliche und private Eigentümer
  • Eigentümergemeinschaften
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Bauunternehmen
  • Bauherren
  • Gewerbliche Vermieter
  • Verwalter
  • Projektleiter
Sie profitieren nicht nur von einer fundierten rechtlichen Expertise, sondern auch von unseren Kenntnissen der wirtschaftlichen Aspekte bei Immobilienprojekten und deren komplexe, ineinandergreifende Mechanismen. Genau dieses umfassende Verständnis ermöglicht uns einen ganzheitlichen Blick auf Ihre spezielle Situation, so dass wir Ihnen jederzeit individuellen und interessengerechten Rechtsbeistand bieten können.

Mietrecht

Das Mietrecht ist in seiner wirtschaftlichen Bedeutung nicht zu unterschätzen, schließlich ist ein gültiger Mietvertrag die Basis der wirtschaftlichen Tätigkeit eines jeden Unternehmens und auch Investitionen in Immobilien hängen von der Bewertung bestehender oder potenzieller Mietverträge ab. Jederzeit sollte sich ein Unternehmer des vollen Wertes seiner Immobilie und seines Geschäftsbetriebs sicher sein.
Als Anwälte für Mietrecht besitzen wir ausreichend Erfahrung darin, Single-Tenant, Multi-Tenant und Retail-Mietverträge nach Ihren individuellen Interessen zu gestalten. Dabei berücksichtigen wir vor allem wertbildende Faktoren wie:
  • Wertsicherungsklauseln: Staffelmiete, Indexmiete oder Umsatzmiete
  • Mietsicherungsklauseln: Barkaution, Bürgschaft oder Patronatserklärung
  • Mieterdienstbarkeiten (VDP Standard)
Rund 400-600 Mietverträge pro Jahr entwerfen, prüfen und verhandeln wir für unsere Mandanten. Mit Erfolg betreuen wir seit vielen Jahren professionelle Bauherren, Projektentwickler, institutionelle Anleger und Vermieter sowie Eigentümer von Zinshäusern im Mietrecht und kennen alle rechtlichen Probleme, die auftreten können, seien es unübliche Klauseln oder Verstöße gegen den Mietvertrag, Prüfung auf wirksame Kündigungen oder die Beendigung von Mietverhältnissen mittels Aufhebungsvereinbarungen.
Auch im Fachgebiet Wohnungsmietrecht sind wir für Vermieter regelmäßig tätig. So helfen wir zum Beispiel bei der Durchsetzung von Modernisierungsmaßnahmen (Gebäudeaufstockungen, energetische Sanierungen) oder Mieterhöhungen.

Wohnungseigentumsrecht

Das Wohnungseigentumsrecht beinhaltet viele komplexe rechtlichen Fragestellungen. Vor allem in der Frühphase während der Errichtung, Veräußerung und Ingebrauchnahme von Immobilien kommt es immer wieder zu rechtlichen Unsicherheiten bei Bauträgern, Erwerbern und Verwaltern. Leider hilft das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) nur bedingt bei derartigen Rechtsproblemen.
Als versierte Anwälte für Wohnungseigentumsrecht wissen wir genau, wie die Teilungserklärung gestaltet sein muss, um das Zusammenspiel von Miteigentum, Sondereigentum und Teileigentum umfassend und bedarfsgerecht zu regeln. Außerdem arbeiten wir eng mit unserem Notariat zusammen, um alle relevanten Fragestellungen zu berücksichtigen und Ihre Teilungserklärung direkt zu beurkunden.
Selbstverständlich beraten wir Sie auch in allen Belangen, die die Rechte von WEG-Beteiligten (einzelne Eigentümer, Eigentümergemeinschaften, Verwaltung) untereinander betreffen und bei der Durchfechtung oder Abwehr von Beschlüssen der Wohnungseigentümer.
Wir unterstützen Sie bei der Abnahme des Gemeinschaftseigentums oder bei der Durchsetzung noch ausstehender Kaufpreisansprüche oder bei Ansprüchen gegenüber dem Verkäufer im Falle eines Mangels am Eigentum. Hier arbeiten wir eng zusammen mit unseren Kollegen aus dem Architekten- und Ingenieursrecht sowie privatem Baurecht.
Dabei setzen wir aufgrund der besonderen Konstellation in einer Interessengemeinschaft immer auf langfristige Lösungen: Wir lösen Ihr Problem so, dass Ihre zukünftige Zusammenarbeit und Ihr Zusammenleben mit den anderen Beteiligten nicht beeinträchtigt werden.
Das richtige Facility Management (FM) bzw. Gebäudemanagement (GM) ist ein wesentlicher Faktor bei der dauerhaften Werterhaltung Ihrer Immobilien. Im Zentrum des technischen Gebäudemanagements steht zudem die rechtssichere Übertragung der Betreiberverantwortung des Gebäudeeigentümers auf den FM-Dienstleister einschließlich aller dazugehörigen Reporting- und Controlling-Pflichten.
Unser Team berät und verhandelt durch langjährig erfahrene Rechtsanwälte alle spezifischen Vertragsregelungen für eine rechtssichere Delegation der Betreiberverantwortung und unterstützt Ihre Immobilienabteilung bei der Umsetzung einer gleichermaßen praxistauglichen wie sicheren Dokumentation.
Zu unseren langjährigen Mandanten zählen insbesondere institutionelle Investoren, Projektentwickler und Immobiliengesellschaften mit Immobilienportfolien im gesamten Bundesgebiet. Für diese entwerfen, prüfen und verhandeln wir FM-Verträge in allen Bereichen wie z.B. im technischen Gebäudemanagement, infrastrukturellen Gebäudemanagement und im kaufmännischen Gebäudemanagement. Bei größeren Ausschreibungen ist für uns die Zusammenarbeit mit renommierten Consultant-Büros selbstverständlich.
Ein besonderer Schwerpunkt unserer Beratung bei FM-Verträgen liegt in dem widerspruchsfreien Abgleich der Vertragsregelungen mit der fachlichen Leistungsbeschreibung. Hier lauern in der Praxis häufig Fallstricke. Durch unsere langjährigen Erfahrungen bieten wir Ihnen rechtssichere, praxiserprobte und alltagstaugliche Lösungen für alle FM-spezifischen rechtlichen Problemstellungen.

Privates Baurecht und Bauvertragsrecht

Dem öffentlichen steht das private Baurecht gegenüber – es umfasst neben dem Interessensausgleich privater Grundstückseigentümer auch das Bauvertragsrecht. Durch unsere juristische Expertise und unsere technischen Fachkenntnisse zum Gebäudebau bieten wir Ihnen eine hoch spezialisierte Beratung und Betreuung im privaten Baurecht. 
Nutzen Sie unsere Unterstützung beim Gestalten, Verhandeln und Abschließen von Verwalterverträgen und folgenden Vertragsarten:
  • Bauverträge nach BGB und nach VOB/B
  • Generalunternehmerverträge
  • Generalübernehmerverträge
  • Totalübernehmerverträge
  • Subwerkverträge
  • ARGE-Verträge
Wir setzen auch Ihre Ansprüche auf und aus Sicherheiten durch
  • Erwirken einer Sicherheitshypothek am Grundstück
  • Stellung einer Bauhandwerkssicherung, einer Gewährleistungsbürgschaft, einer Vertragserfüllungsbürgschaft oder einer Vorauszahlungsbürgschaft
Egal ob Sie Werklohnansprüche wegen einer Bauzeitverzögerung, Mehr- oder Minderkosten gemäß VOB/B oder andere Vergütungsansprüche geltend machen bzw. anfechten wollen – als Anwälte für privates Baurecht sind wir Ihr zuverlässiger Partnerin allen Fragen des Bau- und Immobilienrechts.
Bisherige Projekte im Überblick:
  • Neubau der U-Bahnlinie U 4 in die Hamburger Hafencity
  • Weserkraftwerk Bremen
  • Tacheles-Quartier Berlin-Mitte
  • Neubau Schulauer Hafen in Wedel bei Hamburg
  • Ersatzneubau Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht ist ein wesentlicher Teilbereich des deutschen Bau- und Immobilienrechts, berührt jedoch auch Aspekte des Verwaltungsrechts. Wir verfügen über langjährige Erfahrung als Fachanwälte im öffentlichen Bau- und Architektenrecht.
Dabei liegen unsere Schwerpunkte in der
  • Sondierung geeigneter Baugrundstücke bzgl. Raumordnung, Bauleitplanung und weiterer Vorschriften (z.B. Naturschutzrecht, Gewässerschutzrecht)
  • Ermittlung von Baugenehmigungs- und Anzeigeerfordernissen
  • Vorbereitung von Bauanträgen gemäß Bauplanungsrecht
  • Formulierung von Bauvoranfragen
  • Begleitung von Baugenehmigungs- und Vorbescheidsverfahren
  • Verteidigung und Anfechtung von Baugenehmigungen vor Gericht
  • Rechtsbetreuung von vorhabenbezogenen oder sonstigen Bebauungsplanverfahren
  • Durchsetzung Ihrer Interessen bei Verhandlungen und Gestaltungen von städtebaulichen Verträgen
  • Sicherung der Erschließung von Baugrundstücken nach Bauordnungsrecht
  • Formulierung Ihrer Stellungnahme in Bauleitplanverfahren und landesplanerischen Verfahren
  • Verhandlung in Fragen des besonderen Städtebaurechts und Denkmalschutzes
Unsere langjährigen Erfahrungen und Kenntnisse nutzen wir bei der Durchführung von Due Diligence-Prozessen bei der Übernahme von Grundstücken, Anlagen oder Betrieben, um Ihnen bestehende öffentlich-rechtliche Entwicklungsmöglichkeiten aber auch Restriktionen oder passende Lösungsvorschläge zu zeigen.

Architektenrecht und Ingenieurrecht

Zentrale Bedeutung im Architektenrecht und Ingenieurrecht hat das Haftungsrecht. Daher sind korrekt gestaltete Architekten- und Ingenieursverträge Voraussetzung für einen erfolgreichen Projektverlauf. 
Als Anwälte für Architekten- und Ingenieurrecht sind wir erfahren in der Gestaltung von individuellen und interessensgerecht gestalteten Architektenverträgen und Ingenieurverträgen und der darin relevanten Vertragsparameter wie Baukostenobergrenzen, Bauzeit, Haftungs-begrenzung, Honorar und Urheberrecht. Wir helfen Ihnen, sich vor Haftungsrisiken zu schützen und stehen Ihnen auch vor Gericht zur Seite. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch bei der Ermittlung, Prüfung, Durchsetzung oder Abwehr von Honoraransprüchen (Preisrecht nach HOAI).
Darüber hinaus beraten wir bei:
  • Generalplanerverträgen
  • Subplanerverträgen
  • ARGE Verträgen
  • Innen-ARGE Verträgen
Wir unterstützen Sie dabei, Mängelansprüche gegenüber Architekten und Ingenieuren zu prüfen, durchzusetzen oder abzuwehren. Wir blicken für Sie auch in die Zukunft, indem wir frühzeitig verjährungshemmende Maßnahmen (Ausspruch von Streitverkündungen, Einholung von Verjährungsverzichtserklärungen) einleiten, so dass Sie auch später noch mögliche Regressansprüche durchsetzen zu können.
Bei all dem setzen wir auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit: Sie erhalten nicht nur kompetente Beratung zum Architektenrecht und Ingenieurrecht, auch unsere Experten für Gesellschaftsrecht und Steuerrecht stehen Ihnen mit ihrer Erfahrung zur Verfügung. Damit profitieren Sie von einem umfassenden Rechtsbeistand, der alle für Sie relevanten Aspekte berücksichtigt.
Referenzprojekte unserer Anwälte für Architektenrecht und Ingenieurrecht:
  • Elbphilharmonie Hamburg
  • Flughafen Berlin-Neubrandenburg
  • THE FONTENAY Hamburg
  • Hauptbahnhof Berlin
  • Flughafen-Erweiterung A-West Frankfurt
  • Flughafen München
  • Satellit-Ersatzneubau Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster (weitere zahlreiche Krankenhausbauten)
  • Kranhäuser Köln
  • zahlreiche Fußball- und Stadionbauten

Urheberrecht der Architekten

Das Urheberrecht der Architekten ist ein sehr anspruchsvolles Fachgebiet. Vor allem die Unterscheidung von urheberrechtlich nicht geschützten Bauwerken und urheberrechtlich geschützten Werken der Baukunst bietet viel Potential für rechtliche Auseinandersetzungen. In den meisten Fällen ist ein Urheberrechtsstreit die Folge fehlender oder ungenügender Urheberrechtsregelungen.
Dabei lässt sich dieses Problem von vornherein vermeiden – durch die Gestaltung einer Urheberrechtsvereinbarung, die sowohl die Interessen des Auftraggebers als auch die des Entwurfsverfassers in einem gerechten Verhältnis berücksichtigt.
ZENK Rechtsanwälte für Bau- und Architektenrecht helfen Ihnen bei der Erstellung von Urheberrechtsvereinbarungen. Wir regeln klar und eindeutig:
  • die Voraussetzungen für bestimmte Nutzungsrechte
  • die Art der Nutzungsrechte (einfaches oder ausschließliches Nutzungsrecht)
  • den Umfang der Nutzungsrechte (räumlich, zeitlich, inhaltlich)
  • unter welchen Bedingungen nachträgliche Entwurfsänderungen zulässig sind, u.v.m.
Im Falle einer Verletzung des Architektenurheberrechts machen wir Unterlassungs-, Beseitigungs- oder Schadensersatzansprüche für Sie geltend, bzw. unterstützen Sie bei der Abwehr derartiger Ansprüche.
Unsere Referenzen im Urheberrechtsgesetz sind öffentlich bekannt:
  • Rechtsstreit zwischen Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan um den Hauptbahnhof Berlin gegen die Deutsche Bahn AG
(Hauptbahnhof Berlin LG Berlin, Urteil vom 28.11.2006 – IBR 2007, 253; GRUR 2007, 964; NZBau 2007, 324
  • Auseinandersetzung um die Bügelgebäude im Kölner Rheinauhafen
(Kranhäuser Köln BGH, Urteil vom 26.02.2009 – IBR 2009, 715; GRUR 2009, 1046; MDR 2009, 1236; NZBau 2009, 724)
  • Streitfall um den Kulturpalast in Dresden
(Kulturpalast Dresden OLG Dresden, Urteil vom 13.11.2012 – 11 U 853/12 IBR 2013, 225)
  • Rechtsverhandlungen um das Beuys Museum Schloss Moyland (Schloss Moyland LG Düsseldorf, Urteil vom 21.11.2012 12 O 426/11)
  • Streit um die Frankfurter Großmarkthalle

Bodenschutzrecht & Altlastenrecht bei Grundstücken

Die Qualität eines Betriebsgrundstücks wird maßgeblich durch seine industrielle und gewerbliche Vornutzungen beeinflusst. Dabei erschweren vor allem die Kontamination von Boden und Grundwasser häufig eine neue Nutzung. Da die Sanierungspflicht beim früheren Eigentümer des Grundstücks und dem beherrschenden Unternehmen liegt, benötigt fast jedes Grundstücksgeschäft und innerstädtisches Bauvorhaben heutzutage für die Realisierung eine sorgfältige Analyse und Regelung der Altlasten. 
Gerade Vorhabenträger und Grundstückseigentümer sollten sich über die wirtschaftlichen und rechtlichen Risiken, die Grundstücke mit Altlasten mit sich bringen, im Klaren sein.
Mit unserer Hilfe im Bodenschutzrecht und Altlastenrecht können Sie den neuen Anforderungen in der Vertragsgestaltung mit Gelassenheit begegnen – egal ob beim Verkauf belasteter Grundstücke oder bei Unternehmenskaufverträgen.
Wir helfen Ihnen:
  • bei behördlichen Untersuchungs- und Sanierungsanordnungen
  • beim Abschluss und Umsetzung von Sanierungsvereinbarungen
  • beim Altlasten-Management
  • bei der Wiederinbetriebnahme aufgegebener Standorte und festgestellten Bodenverunreinigungen (Bodengutachten für Altlasten) die Haftungsrisiken interessengerecht zu verteilen und bei der Versicherung von Restrisiken
  • bei der Haftungsfreistellung für Altlasten, insbesondere in den neuen Bundesländern
  • mit unserem Branchennetzwerk zu kompetenten Sachverständigen

Besonderes Städtebaurecht

Das besondere Städtebaurecht schafft mit den Regelungen für Sanierungs- und Entwicklungsgebiete und Stadtumbaumaßnahmen die Rahmenbedingungen für Kommunen und ihre geplanten städtebaulichen Entwicklungen. Kommunen sollen darauf achten, dass Gemeindegebiete sich planungsrechtlich geordnet entwickeln und sozialgerecht genutzt werden.
Häufige Fragestellungen sind daher:
  • Wie werden städtebauliche Sanierungen richtig vorbereitet?
  • Welche rechtlichen Besonderheiten gelten in städtebaulichen Sanierungsgebieten?
  • Was gibt es bei städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen zu beachten?
  • Wie wir ein Stadtumbau gesichert?
Wir sind als Fachanwälte für Baurecht in diesem Rechtsgebiet hochspezialisiert. Gerne betreuen wir Sie kompetent und zuverlässig in allen rechtlichen Besonderheiten des Städtebaurechts. Unter anderem bei der:
  • satzungsrechtlichen Ausgestaltung und Einbindung treuhänderischer Sanierungs- oder Entwicklungsträger
  • parallelen Bauleitplanung
  • Verhandlung städtebaulicher Verträge
  • Einleitung von Beitragserhebungsverfahren
  • Ermittlung von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten durch Bund, Länder oder EU (Bereich Beihilfe- und Förderrecht)

Immobilienwirtschaftsrecht

Immobilien sind heute erstaunlich beweglich. Sie sind profitable Wirtschaftsobjekte, stellen aber komplexe Anforderungen an rechtlicher, steuerlicher und wirtschaftsrechtlicher Hinsicht. Diese Herausforderung begeistert uns.
Egal ob Share Deal, Asset Deal, Forward Deal oder Sale and Lease Back – gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir individuelle Strategien für Immobilientransaktionen. Durch exzellente juristische Expertise, wirtschaftliches Verständnis und interdisziplinäre Teams sind wir in der Lage, Ihre Transaktion von allen Seiten zu beleuchten und auf eine rechtssichere Basis zu stellen. Dabei ermitteln wir, welche Art der Transaktion und entsprechend welche Due Diligence für Sie in Frage kommen und prüfen diese vom red flag report bis zur umfangreichen Due Diligence.
Zu unseren langjährigen Mandanten zählen family offices, Fonds und Projektgesellschaften, für die wir laufend Ankaufs- sowie Verkaufsprüfungen durchführen. Jährlich begleiten wir ein Transaktionsvolumen von rund EUR 600 Mio. Von uns begleitete Transaktionen werden regelmäßig bei juve.de veröffentlicht.
Unsere notarielle Tätigkeit reicht weit über das Verwenden von Standard-Vertragsmustern hinaus. Wir messen Beurkundungen wie Verwahrgeschäften eine eigenständige Bedeutung bei und legen besonderes Augenmerk auf die individuelle Vertragsgestaltung.

Projektentwicklung in der Immobilienbranche

Die Entwicklung eines Immobilienprojektes ist die wohl komplexeste Aufgabe im Rahmen der immobilienbezogenen Wertschöpfung.
Typische Ansätze, wie „Idee sucht Kapital und Standort“, „Standort sucht Idee und Kapital“ oder „Kapital sucht Idee und Standort“ greifen daher zu kurz. Eine frühzeitige und laufende rechtliche Beratung zahlt sich für Sie aus, weil die Bandbreite der möglichen juristischen Fragen groß ist:
  • Städtebauliche Konzeption
  • planungsrechtliche Genehmigung
  • Projektfinanzierung
  • Einwerbung von Fremdkapital
  • Erwerb von Grundstücken und Gebäuden
  • Management zur Altlasten-Beseitigung
  • Auswahl und Optimierung der steuerrechtlichen Gestaltung
  • Errichtung des Baus mit verschiedenen Beteiligten
  • Einzug der Nutzer
  • wirtschaftliche Verwertung von Immobilienobjekten
Ob Projektinitiierung, Markt- und Wettbewerbsanalyse oder Projektvermarktung – wir begleiten Sie in jeder Phase der Projektentwicklung von Immobilien. Nutzen Sie von Beginn an unsere Expertise als Anwälte für Baurecht und Immobilienrecht.

Vergaberecht

Das Vergaberecht unterliegt stetigem Wandel und wurde zuletzt durch die Vergaberechtsreform 2016 umfassend reformiert. Seit Oktober 2018 gilt zudem für alle EU-weiten Ausschreibungen die Pflicht zur eVergabe (insbesondere über Vergabeplattformen). Auch das Recht für nationale Ausschreibungen wurde umfassend neu gefasst – u.a. durch die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), die VOB/A 2019 sowie  die neuen Landesvergabegesetze. Zusätzlich muss die immer ausdifferenziertere Rechtsprechung der Vergabekammern, Oberlandesgerichte und nicht zuletzt des EuGH beachtet werden.
Unser erfahrenes Rechtsanwaltsteam verfügt über langjährge Expertise bei der rechtssicheren, rügefreien und vor allem praktikablen Vorbereitung der Vergabeunterlagen und rechtssicheren Durchführung von Vergabeverfahren. Wir beraten öffentliche Auftraggeber in Hamburg und im gesamten Bundesgebiet sowie Bieter z.B. in
  • Bauausschreibungen (EU VOB/A)
  • Sektorenvergaben (SektVO)
  • Architekten- und Ingenieurvergaben (VgV)
  • Architektenwettbewerben
  • Vergaben von Liefer- und Dienstleistungen (VgV, UVgO)
Bei uns finden Sie lösungsorienterte und praxiserprobte Unterstützung insbesondere bei
  • Festlegung der Eignungskriterien und Bewerberauswahl im Teilnahmewettbewerb
  • Formulierung der Zuschlagskriterien und Bewertungsmatrix
  • Abstimmung der vertragsrechtlichen Komponenten (AVB, BVB, ZVB, Planerverträge und Bauverträge)
  • Richtige Anwendung des VHB Bund, vv-bau und anderer Vergabehandbücher
  • Richtige Umsetzung der Beschaffungsordnung
Bei anhängigen Vergabeverfahren vertreten wir Sie durch unsere erfahrenen Rechtsanwälte umfassend und innerhalb kürzester Reaktionszeiten.