Mediation

Mediation in Berlin und Hamburg – kompetentes Konfliktmanagement

Konflikte zu lösen anstatt einen Rechtsstreit zu riskieren, ist sowohl wirtschaftlich als auch taktisch für alle Beteiligten von Vorteil. Durch Mediation lassen sich kostspielige und langandauernde Verfahren vermeiden und rechtliche Streitigkeiten beilegen.
In einem Mediationsverfahren werden Interessen, Gefühle und Werthaltungen, die den Konflikt beeinflussen, offengelegt und berücksichtigt, Verhandlungsspielräume werden auf beiden Seiten ausgelotet und gemeinsam neue Lösungen gesucht.  Gegenwarts- und Zukunftsorientierung haben Vorrang vor Vergangenheitsbewältigung.
ZENK Rechtsanwälte bietet Mediation in Berlin, Hamburg und bundesweit. Ausgebildet in Mediation unterstützen wir die streitenden Parteien mit unserer langjährigen Erfahrung, Lösungen zur nachhaltigen Konfliktbeilegung und Konfliktbewältigung zu erreichen, und dies schnell, effektiv und rechtssicher.

Was ist Mediation?

Unter Mediation bzw. Konfliktmediation ist eine spezielle Verhandlungs- und Kommunikationstechnik zu verstehen. Mit der Hilfe eines Dritten, des sogenannten Mediators, werden Konflikte zwischen zwei oder mehreren Parteien außergerichtlich besprochen, geklärt und im Idealfall beigelegt. Mediation ist vertraulich, strukturiert, freiwillig und ergebnisoffen.

Was macht ein Mediator?

Der Mediator vermittelt zwischen den Parteien und hilft dabei, strittige Punkte zu identifizieren und Lösungen zu erarbeiten. Die Streitschlichter hat jedoch keine Entscheidungsgewalt in der Sache, sondern besitzt eine Vermittlerfunktion. Die Beteiligten müssen selbst zu einer Schlichtung finden, welche die jeweiligen Interessen wahrt. Für die beteiligten Parteien bedeutet das: Sie haben eigenverantwortlich zu handeln, sollten an einer konstruktiven Konfliktbewältigung interessiert sein und eigene Lösungen ausarbeiten. Ein Mediator ist allparteilich, unabhängig, qualifiziert und professionell.

Mediation als Alternative zum Rechtsstreit

Ziel ist die Entwicklung von Problemlösungen, denen die Beteiligten zustimmen und die den Streit beenden. Bei der Mediation bestimmen die Parteien das Verfahren selbst: Sie können Vertraulichkeit vereinbaren, den aus ihrer jeweiligen Sicht wichtigen Sachverhalt im gewünschten Umfang darstellen und ihn nach Bedarf erweitern. Außerdem lassen sich individuelle Problemlösungen entwickeln.
Im Ergebnis entscheiden die Parteien ihren Streit selbst – mit Hilfe des Mediators. Dies führt zu einer für jede Partei gesichtswahrenden und anhaltenden Befriedung. Mediation ist konsensorientiert: gemeinsam erstellte Lösungen sollen wechselseitig akzeptiert werden.   

ZENK Rechtsanwälte für Mediation und Konfliktmanagement

Durch einen ausgebildeten Mediator mediieren wir Ihren Streit unparteiisch und halten gewonnene Lösungswege in rechtssicheren Vereinbarungen fest. Gerne unterstützen wir Sie in allen Angelegenheiten rund um die gerichtliche Mediation, Wirtschaftsmediation, Business-Mediation und Mediation im öffentlichen Bereich.

Wirtschaftsmediation

Entstehen in der Wirtschaft Konflikte, gehen oft hohe Kosten und ein großer Zeitaufwand damit einher. Denn Gerichtsverfahren sind teuer, langwierig und verlangen den Betroffenen jede Menge Geld, Zeit und Nerven ab.
Dabei sind die Resultate oft nicht konstruktiv: die bestehenden Vertrags- und Geschäftsbeziehungen sind negativ geprägt und bleiben es in der Regel auch.
Durch eine frühzeitige Mediation lassen sich Konflikte zügig, wirtschaftlich, vertraulich und „beziehungsschonend“ beilegen, z. B. bei unternehmensinternen Auseinandersetzungen, etwa innerhalb der Geschäftsführung oder zwischen einzelnen Gesellschaftern.
Insbesondere in familiengeführten Unternehmen kommt es bei der Frage nach der Unternehmensnachfolge oft zu Streit. Hier machen wir regelmäßig die Erfahrung, dass ein Mediator sehr dabei hilft, die Interessen, die in Wahrheit hinter den Konflikten stehen, für die Beteiligten sichtbar zu machen.
Als Anwälte für Mediation stehen wir Ihnen mit unserem Know-how und jahrelanger Erfahrung zur Seite und können dabei helfen, die Konfliktbeilegung zu beschleunigen.

Innerbetriebliche und Business Mediation

Konflikte am Arbeitsplatz sind sehr belastend. Häufig resultieren daraus Motivationsmängel, Produktivitätseinbußen, gesundheitliche Probleme und krankheitsbedingte Arbeitsausfälle mit gravierenden Folgen wie Versetzungen oder Kündigungen. 
Durch innerbetriebliche Mediation lassen sich derartige Konflikte für alle Beteiligten zufriedenstellend lösen und das Betriebsklima deutlich verbessern. Wir unterstützen Sie im Bereich Business Mediation bei Konflikten:
  • zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • innerhalb der Geschäftsführung
  • unter Kollegen (Mobbing)
  • zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat
  • bei Tarifstreitigkeiten, Themen der Mitbestimmung und Umstrukturierung
Auch bei Fusions- und Umstrukturierungsprozessen wirkt die Durchführung einer frühzeitigen Mediation häufig deeskalierend.

Mediation und Verwaltung

Heute findet Mediation im öffentlichen Bereich großen Zuspruch. Früher als Umweltmediation bekannt, umfasst das Gebiet Mediation und Verwaltung heute eine Vielzahl von wirtschaftlichen und sozialen Aspekten sowie baurechtliche Projekte.
Vor allem bei der Planung und Realisierung von Großprojekten kommt es regelmäßig zu Streitigkeiten. Gerade in dicht besiedelten Gegenden entstehen häufig Streitfälle zwischen Vorhabenträgern, Behörden, Anwohnern, Bürgerinitiativen und Interessenverbänden. Konflikte werden emotional ausgetragen. So kommt es zu langjährigen Planungs-, Genehmigungs- und Gerichtsverfahren, womit keine der beteiligten Parteien zufrieden sein kann. Konflikte im öffentlichen Bereich können nicht also nur Verwaltungshandeln lähmen, sondern auch die Investitionsbereitschaft Privater gefährden.
Wir bringen die unterschiedlichen Interessen in Einklang und betreuen Sie in folgenden Situationen:
  • Ansiedlung von Industrieanlagen und Gewerbeanlagen
  • Umsetzung großräumiger Infrastrukturvorhaben
  • Auseinandersetzungen im Baunachbarrecht
  • kommunalrechtliche Streitigkeiten
  • Konflikte im Beamtenverhältnis (z.B. Beförderung, Versetzung)
Eine frühzeitige Mediation, außerhalb der starren gesetzlichen Beteiligungs- und Anhörungsverfahren, eröffnet die Chance, insbesondere in immissions- und umweltfachlicher Hinsicht „sensible“ Vorhaben in einem überschaubaren Zeitraum umzusetzen und dabei die unterschiedlichen Interessen zu beachten (siehe etwa § 4 b BauGB und § 25 Abs. 3 VwVfG).
Konflikte sind facettenreich und komplex. Meist führen sie zu starken Beeinträchtigungen von Vertrags- und Verhandlungsbeziehungen. Achten Sie daher auf eine rechtzeitige Mediation in Streitigkeiten. ZENK Rechtsanwälte übernehmen Mediationen in Berlin, Hamburg und bundesweit. Wir sorgen dafür, dass Rechtsprobleme vermieden werden, die Kommunikation zwischen den Parteien gelingt und akzeptable Lösungswege gefunden werden.