JUVE nominiert ZENK als „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand“

1024 640 ZENK Rechtsanwälte

24. August 2021

JUVE nominiert ZENK als „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand“

Deutschlandweit hat die Redaktion fünf Kanzleien mit strategischem Fokus auf der Beratung von mittelständischen Unternehmen als Kandidaten für den Award 2021 ausgewählt

Mit der Auszeichnung „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand“ würdigt JUVE über einzelne Rechtsgebiete hinaus die Gesamtentwicklung der Kanzleien und bewertet unter anderem besondere Managementleistungen. Entscheidende Kriterien für die Nominierung sind neben dem Schwerpunkt der Kanzlei auf Mittelstandsberatung außerdem die Mandantenorientierung, Kanzleikultur, Nachwuchspolitik, Profitabilität, personelles Wachstum sowie die Expansion in neue Geschäftsfelder oder Märkte.

ZENK Partner Dr. Stephan Schäfer, Handels- und Gesellschaftsrecht: „Die Mittelstandsmandanten sagen uns in Feedbackrunden immer wieder, dass sie unseren pragmatischen und ganzheitlichen Beratungsansatz schätzen. Die JUVE-Nominierung spornt uns an, weiter Maßstäbe zu setzen und diesen Markenkern zu schärfen! Dabei fokussieren wir uns auf organisches Wachstum, wie in den beiden vergangenen Jahren schon praktiziert, mit vier jungen Partnerinnen und Partner aus der eigenen ‚Nachwuchsabteilung‘.“

ZENK hat das GROWTH DOCK gegründet und bietet damit Start-ups der Lebensmittel- und Konsumgüterbranche ein umfassendes Angebot aus Kapital, Legal-, Marketing- und Sales-Know-how. Zudem hat ZENK 2021 eine eigene Steuerberatungskanzlei ZENK KEMSAT in der Hafencity Hamburg aufgebaut. Schließlich hat ZENK im Jahr 2021 ein legal-tech-basiertes Beratungsprodukt zur Vertragsautomatisierung entwickelt, das sich gezielt an Mittelständler richtet.

ZENK Partner Dr. Bastian Schmidt-Vollmer, Gesellschaftsrecht: „Wir freuen uns über die Nominierung. Sie zeigt, dass wir Vieles richtig machen und dies auch wahrgenommen wird. Wir haben uns in den letzten Jahren – trotz Corona – an vielen Stellen sehr gut entwickelt. Wir sind gespannt auf die Auswahl des Siegers.“

Neben ZENK wurden die Kanzleien Bette Westenberger Brink, Ebner Stolz Mönning Bachem, Lutz Abel und Mazars nominiert. Der Sieger wird am 28. Oktober 2021 im Rahmen der Preisverleihung der JUVE-Awards in Frankfurt am Main bekannt gegeben.

Autor: ZENK Rechtsanwälte