Bau- und Planungsrecht

Anwälte Baurecht & Immobilienrecht

In Immobilien zu investieren ist lukrativ, für Privatpersonen und für gewerbliche oder institutionelle Investoren. Ob persönlicher Wohntraum oder Betriebsstätte, Immobilienverkauf oder Gebäudekauf – eine umfassende Rechtsberatung von erfahrenen Anwälten im Immobilienrecht entscheidet über den erfolgreichen Abschluss Ihrer Immobilientransaktion. Denn als Verkäufer oder Käufer müssen Sie mit rechtlichen Risiken rechnen, die sich nur mit fachanwaltlicher Hilfe bewältigen lassen.
Der Grund dafür liegt im interdisziplinären Charakter dieses Rechtsgebiets: neben den klassischen Teilbereichen wie Grundstücksrecht, Wohnungseigentumsrecht und Mietrecht, spielen u. a. auch das Haftungsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Architektenrecht, Urheberrecht eine Rolle.
ZENK Rechtsanwälte für umfassende Rechtsberatung aus einer Hand
Spannende Architektur- und Ingenieurbauwerke begeistern uns. Deshalb haben wir uns diesem Rechtsbereich seit Langem verschrieben. Als hochspezialisiertes Team von Anwälten im Baurecht und Immobilienrecht beraten wir Sie gerne zu allen rechtlichen Angelegenheiten auf diesen Gebieten. Angefangen von der Idee bzw. dem Ankauf über die Planung und den Bau bis hin zur Fertigstellung bzw. Verkauf von Immobilien.
In jeder Projektphase steht Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Zu unseren Mandanten im Immobilienrecht zählen insbesondere:
  • Institutionelle Investoren
  • Öffentliche und private Eigentümer
  • Eigentümergemeinschaften
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Bauunternehmen
  • Bauherren
  • Gewerbliche Vermieter
  • Verwalter
  • Projektleiter
Sie profitieren nicht nur von einer fundierten rechtlichen Expertise, sondern auch von unseren Kenntnissen der wirtschaftlichen Aspekte bei Immobilienprojekten und deren komplexe, ineinandergreifende Mechanismen. Genau dieses umfassende Verständnis ermöglicht uns einen ganzheitlichen Blick auf Ihre spezielle Situation, so dass wir Ihnen jederzeit individuellen und interessengerechten Rechtsbeistand bieten können.

Privates Baurecht und Bauvertragsrecht

Bauen ist ein komplexes Geschäft. Die Beteiligten agieren in einem konfliktträchtigen Marktumfeld mit hohen Risiken. Ob Bürokomplex oder Wohnanlage, Industrie- oder Stadionbau, Klinik, Tunnel oder Offshore-Windpark: Kein Bauvorhaben gleicht dem anderen. Das erfordert Kreativität, Mut, Weitsicht, Geschick und technisches Verständnis bei der Bewältigung verschiedenster Probleme. In erster Linie aber erfordert es Begeisterung für das Objekt. Diese Begeisterung verbindet uns mit Ihnen.
Wir beraten hochspezialisiert in allen Gebieten des privaten Baurechts.
Einige unserer bisherigen Projekte im Überblick:
  • Neubau der U-Bahnlinie U 4 in die Hamburger Hafencity
  • Weserkraftwerk Bremen
  • Tacheles-Quartier Berlin-Mitte
  • Neubau Schulauer Hafen in Wedel bei Hamburg
  • Ersatzneubau Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Architektenrecht und Ingenieurrecht

Spannende Architektur- und Ingenieurbauwerke begeistern uns. Deshalb haben wir uns diesem Rechtsbereich seit Langem verschrieben. Ob zur Vertragsgestaltung, Rechtsdurchsetzung, Mängel oder Honorar – wir beraten Sie hochspezialisiert in allen rechtlichen Belangen des Architektenrechts und Ingenieurrechts.
Hier ein Auszug unserer Referenzen im Architektenrecht und Ingenieurrecht:
  • Elbphilharmonie Hamburg
  • Flughafen Berlin-Neubrandenburg
  • THE FONTENAY Hamburg
  • Hauptbahnhof Berlin
  • Flughafenerweiterung A-West Frankfurt
  • Flughafen München Satellit
  • Ersatzneubau Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster (weitere zahlreiche Krankenhausbauten)
  • Kranhäuser Köln
  • zahlreiche Fußball- und Stadionbauten

Urheberrecht der Architekten

Außergewöhnliche Kreativität von Architekten begeistert uns. Auch deshalb beschäftigt das Urheberrecht der Architekten uns schon seit Langem. Für Architekten von großem Wert, für Bauherren ohne verlässliche Urheberrechtsvereinbarung oft ein Desaster.
Der von uns geführte Rechtsstreit zum Urheberrecht des Hauptbahnhofs Berlin hat weitgehende Bekanntheit erlangt. Die urheberrechtlichen Fragen um die Bügelgebäude im Kölner Rheinauhafen, den Kulturpalast in Dresden oder das Beuys MuseumSchloss Moyland und die Frankfurter Großmarkthalle haben ebenfalls bundesweit Beachtung gefunden.
Wir setzten die Urheberrechte für unsere Mandanten durch, wissen aber auch, wie man derartige Auseinandersetzungen als Bauherr von Beginn an vermeidet oder diesen begegnet.
Unsere Referenzen im Urheberrechtsgesetz sind öffentlich bekannt:
  • Rechtsstreit zwischen Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan um den Hauptbahnhof Berlin gegen die Deutsche Bahn AG
    (Hauptbahnhof Berlin LG Berlin, Urteil vom 28.11.2006 – IBR 2007, 253; GRUR 2007, 964; NZBau 2007, 324)
  • Auseinandersetzung um die Bügelgebäude im Kölner Rheinauhafen
    (Kranhäuser Köln BGH, Urteil vom 26.02.2009 – IBR 2009, 715; GRUR 2009, 1046; MDR 2009, 1236; NZBau 2009, 724)
  • Streitfall um den Kulturpalast in Dresden
    (Kulturpalast Dresden OLG Dresden, Urteil vom 13.11.2012 – 11 U 853/12 IBR 2013, 225)
  • Rechtsstreitigkeiten um das Beuys Museum Schloss Moyland
    (Schloss Moyland LG Düsseldorf, Urteil vom 21.11.2012 12 O 426/11)
  • Streit um die Frankfurter Großmarkthalle
Hochspezialisiert und langjährig erfahren sind wir ebenfalls in den Disziplinen Öffentliches Baurecht und Vergaberecht.